Blog

Produzent SunRising Eco-Friendly Tech Co., Ltd. und seine Trading-Agentur Patent Taiwan Projects sind laut Manager Xavier Liao vor allem mit öko-freundlichen Licht und weiterem ohne Batterie auskommenden elektronischen Accessoires unter dem Markennamen Xbat (Markenslogan: »Electronics excluding battery«) im Markt: »Xbat-Produkte gewinnen Energie aus der Natur, ohne zusätzliche Verschwendung oder Reibung für den Planeten. Xbat bietet Produkte für Radfahrer, Jogger und ferngesteuerte Geräte.« Am Stand von Patent Taiwan Projects auf der Taipei Cycle Show präsentierte aber auch der Karbon-Spezialist Digirit Industry Co., Ltd. seine Neuheiten.

Digirit-Geschäftsführer Sumchi Wu.

Hinter Digirit stecken laut Liao »ein paar Maschinenbauer mit großen Ideen. Unser Digirit-Team hat die letzten 13 Jahre damit verbracht, Gehäuse und Konstruktionen für die Unterhaltungselektronik zu entwickeln. Aufgrund unseres Hobbys im Radsport sind wir im August 2011 zusammengekommen und haben Digirit in der Hoffnung gegründet, unsere Expertise in die Entwicklung hochwertigen Fahrradzubehörs einzubringen. Mit unserer Kernkompetenz im Maschinenbau können wir Produktideen in die Tat umzusetzen.«

Somit hat Digirit eine überschaubare Zahl hochwertiger Karbon-Produkte im Portfolio, die es in sich haben. Ein Beispiel: Der Formgebungsprozess eines Karbon-Kettenblatts der Taiwaner würde »von Blattkörper bis zu den Zähnen an einem Stück gefertigt«. Für eine längere Haltbarkeit würde den später extrem stark beanspruchten Zähnen ein metallisches Pulver beigemischt: »Jedes Teil entsteht komplett aus einer Form. Bei uns wird nichts CNC-gefräst.«

Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis. Laut Digirit-Geschäftsführer Sumchi Wu kostet das von ihm im Bild präsentierte große (Rennrad-)Kettenblatt mit circa 56 Zähnen »um die 220 US$« (ca. 196 Euro): »Bei kleineren MTB-Kettenblättern kommt man auf einen Preis von circa 130 US$« (circa 116 Euro).

 Text/Foto: Jo Beckendorff

News